Was macht die Kirche mit dem Geld?
Informationen zur Jahresrechnung 2014
und zum Haushalt 2017

Jahresrechnung 2016

Die von der Gesamtverwaltungsstelle Michelau erstellte Jahresrechnung 2016 wurde vom Kirchenvorstand in der Sitzung am 14. März 2017 beraten und beschlossen. Sie schließt mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 1.409.415,49 €. Darin enthalten sind die Einnahmen und Ausgaben für die beiden Kindertagesstätten, für die St. Jakobi Strolche 371.236,60 €, für das Haus für Kinder Spatzennest 833.657,72 €.

An Kirchgeld erhielt die Kirchengemeinde einen Betrag von 10.309,00 €.

Die Rücklagen der Kirchengemeinde belaufen sich auf 378.753,52 €.

Gaben und Spenden 2016 (Stand 31.12.2016)

Die Kirchengemeinde erhielt im vergangenen Jahr insgesamt Gaben und Spenden in Höhe von 40.423,00 €. Für diese großartige Unterstützung der Arbeit der Kirchengemeinde ein herzliches Dankeschön.
Im Folgenden die wichtigsten Zwecke und die dazu gehörenden Gaben:

Gottesdiensteinlagen (eigene Gemeinde)

9.896,00 €

Jakobikirche 5.100,00 €
Johanniskirche 1.720,00 €
Orgelrenovierung 3.200,00 €
Kindergärten 7.540,73 €
Diakonieverein und Unterstützungen 1.598,00 €
Gemeindearbeit 7.643,00 €
Landesk. Kollekten 1.094,00 €
Diakonie, Sammlungen 1.787,00 €
Brot für die Welt 1.850,00 €

Spendenkonto: IBAN: DE56 77150000 0240232710
                        BIC: BYLADEM1KUB (Sparkasse Kulmbach-Kronach)

Haushaltsplan 2017
Der Kirchenvorstand hat in der Sitzung am 15. Dezember 2016 den Haushaltsplan 2017 beraten und beschlossen. Er schließt in Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 1.051.434,00 €.
Den größten Anteil davon machen die Kindergärten aus; hier schlagen Ausgaben und Einnahmen in Höhe von jeweils 915.758,00 € zu Buche.
Aus Kirchensteuermitteln erhält die Kirchengemeinde eine Schlüsselzuweisung von 65.856,00 €.

Kirchgeld 2017
Mit den Zuweisungen aus Kirchensteuermitteln kann die Kirchengemeinde nicht alle erforderlichen Aufgaben finanzieren. Das Kirchgeld 2017 dient deshalb dazu über das Notwendige hinausgehende Aufgaben, z.B. den Gemeindebrief "Einblicke", die Wartung von Orgel und Glocken oder Maßnahmen der Jugendarbeit zu ermöglichen.

Mit dem Kirchgeld bitten wir um Spenden für die Generalsanierung des Hauses für Kinder Spatzennest in Oberlangenstadt. Neue Anforderungen an die Räumlichkeiten, ein höherer Bedarf an Krippenplätzen und Forderungen der Sicherheit machen eine Neustrukturierung der Einrichtung nötig.